Quartetto di Roma

--- Deutsche --- Français ----


Marco Fiorini und Biancamaria Rapaccini, Violine

Carmelo Giallombardo, Viola

Alessandra Montani, Violoncello
 
Alle Mitglieder des Quartetto di Roma haben Kammermusik- und Konzerterfahrungen und teilen den Wunsch, die namhafte Tradition des italienischen Streichquartettes fortzuführen.
 

Das Quartett beschäftigt sich mit dem Repertoire für Streichquartett und mit kaum bekannten Werken des achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts, mit der Absicht eine seit einer langen Zeit ignorierte Tradition wiederzuentdecken.

Seit der Gründung im Jahre 1995, hat sich das Quartetto di Roma als eine der künstlerisch bedeutendsten Gruppen dieser Art etabliert. Die Mitglieder besuchten besonders wichtige Fortbildungskurse, u.a. in der Accademia Chigiana di Siena mit Piero Farulli (Quartetto Italiano), Raphael Hillyer (Julliard Quartet) und Sadao Harada (Tokyo Quartet).
 

Das Ensemble, spielt regelmäßig von Erfolg begleitete Konzerte in Italien, Spanien, Holland, Norwegen, in der Türkei, im Fernen Osten und vor allem in Deutschland, wo es sehr geschätzt wird.

Das Quartett hat an bedeutenden Musikveranstaltungen, u.a. Festival von Spoleto, Neuschwanstein, Augsburg (Deutschland) und Orlando (Holland) teilgenommen und Stücke von ihnen wurden im RAI – Radio Televisione Italiana, im öffentlichen spanischen Radio und im Bayerischer Rundfunk gespielt.
Im April 2008 hat es Master Class Seminare bei der Accademia di Belle Arti „Nanyang“ in Singapur und ein Recital bei dem Lee Foundation Hall abgehalten.
Im Januar 2007 wurden die Mozart-Brahms Quintette für Klarinette und Streichinstrumente und im September 2009 das ganze Verdi und Puccini Quartett Repertoire aus dem Bottega Discantica herausgegeben.
 

Im Oktober 2009 wurde eine CD mit Klarinettenquintetten von Reger und Marteau im Bayerischen Rundfunk aufgenommen und von Naxos veröffentlicht.